Intuition & Kreativität

von | Dez 5, 2022 | Blog

Was ist Intuition?
Das Wort Intuition stammt vom mittellateinischen Wort „intuitio“ = die „unmittelbare Anschauung“, das abgeleitet ist aus dem lateinischen „intueri“ = „betrachten“, „erwägen“, „angeschaut werden“.

Intuition wird oft als die Fähigkeit beschrieben ohne den Gebrauch des Verstandes Wissen zu erlangen. Man spricht davon, dass man durch Intuition „etwas weiß, ohne zu wissen, woher man es weiß“ im Gegensatz zum „äußerem Wissen“, welches wir uns in unserem Leben angeeignet haben.

Und vielleicht bist du deiner Intuition bereits in einer Form einer plötzlichen Einsicht oder Eingebung, die aus dem Nichts zu kommen scheint, begegnet. Diese Eingebung kann über ein Gefühl, einen Gedanken, ein inneres Bild, eine innere Stimme oder über plötzliches, tiefes Wissen kommen.

Oft wird aber Intuition nur mit diesen „plötzlichen“ Einsichten in Verbindung gebracht, doch Intuition ist allgegenwärtig, wenn wir ihr den Raum geben. Für mich ist es wie eine innere Führung, die nicht nur plötzlich mal auftaucht, sondern mit der ich mich aktiv verbinden kann. (z.B. durch Meditation)

„Intuitiv zu sein bedeutet, dir selbst zu erlauben, dich von deinem Inneren führen zu lassen.“

Die verschiedenen Arten von Intuition*

Emotionale Intuition: drückt sich in Gefühlen & Emotionen aus.
Mentale Intuition: drückt sich in Bildern & Symbolen aus.
Kinästhetische Intuition: drückt sich in körperlichen Empfindungen aus.

Alle drei Formen sind ausgeprägt, es kann aber auch sein, dass eine Form ausgeprägter ist. Bei mir ist es z.B. die kinästhetische Intuition, die sich wie ein Kribbeln durch den Körper zieht. (als direktes Feedback auf etwas)

Beobachte dich gerne einmal die nächsten Tage: wie zeigt sich deine Intuition? Und versuche die Sprache deiner Intuition immer mehr zu verstehen.
Tauchen manchmal spontan Bilder in deinem Geist auf? Vielleicht hörst du Worte? Oder du nimmst wie ich Empfindungen in deinem Körper wahr?

Sei achtsam und nimm all die kleinen Zeichen wahr. Auch habe keine bestimmten Erwartungen, in welcher Form deine Intuition mit dir spricht.

Kreativität & Intuition

„Kreativität stärkt die Intuition, und Intuition stärkt die Kreativität.“

So erübrigt sich ein oft gestellte Frage, ob wir erst intuitiv oder erst kreativ sein „müssen“. Intuition und Kreativität bedingen sich. Je kreativer du bist, desto mehr wirst du deine intuitiven Impulse wahrnehmen, und je intuitiver du bist, desto kraft- und vertrauensvoller wird deine Kreativität.

Wie kann dich das Malen dabei unterstützen dich mit deiner Intuition zu verbinden?
– beim Malen lernst du mehr und mehr deinen Gefühlen und Impulsen zu folgen
– du verbindest dich mit deiner inneren Weisheit
– du schärfst deine Wahrnehmung
– du schärfst deine Sinne
– du lernst mehr und mehr in den Empfangsmodus zu gehen
– du bist präsent und voll und ganz im Moment

Und außerdem:
– beide sind in der nichtdominanten Gehirnhälfte angesiedelt
– nach Assagioli (italienischer Psychiater und Psychoanalytiker) heißt es, dass Intuition und Vorstellungskraft eng miteinander verbunden sind, weil sich intuitives Erleben oft in Form von Bildern vollzieht
– intuitive Fähigkeiten sind in uns allen vorhanden, es kann nur sein, dass du sie wieder trainieren darfst

„Malen stärkt die Verbindung zu deiner Intuition, und das Vertrauen in deine Intuition wird mit jedem Bild größer.“

Möchtest du tiefer in dieses Thema eintauchen?
Dann hol dir dieses Buch** oder trage dich auf die Warteliste für die online-Ausbildung zur Malbegleiterin ein.

*aus dem Buch: „Intuition“ von Cate Howell

**Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link bei der online-Buchhandlung Thalia bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Ich danke dir für die Unterstützung meiner Arbeit.